Thea Junior (Fräulein Thea) in Orange Sparkle

  • Mensur: 24,75″
  • Griffbrett: Ebenholz mit 12” Radius
  • Bridge: Framus Roller Bridge in Satin-Chrome
  • Pickups: P90 selbst gewickelt aus StewMac Bausatz
  • Elektronik: Nur Lautstärkeregler
  • Finish: Farbe: Orange Sparkle mit Kwasny Klarlack
  • Korpus: Einteilig Mahagoni mit Decke aus 5mm Esche, mit Bohrungen im Korpus zur Gewichtsreduzierung
  • Hals: Mahagoni, drei Streifen mit Ahornfurnier
  • Inlays: Abalone
  • Mechaniken: Framus in Satin-Chrome
  • Gewicht: 3590 Gramm


01_thea_junior 02_thea_junior

03_thea_junior 04_thea_junior

, ,

Keine Kommentare

Hals für die Surfcaster, Teil 2

Heute habe ich dann zuerst die Nut für das Binding gefräst.
Bindingnut an der Kopfplatte

Dann mit Aceton das Binding an die Kopfplatte geklebt.
Binding verklebt

Während das Binding trocknete habe ich das Griffbrett aus Vogelaugenahorn mit einer Mensur von 25.5″ eingesägt.
Einsägen der Bundschlitze

Danach war auch das Aceton des Bindings getrocknet und ich habe es mit Ziehklinge und Schleifpapier bündig zur Kopfplatte gemacht.
Kanten des Bindings bündig schleifen Kanten des Bindings bündig geschliffen

Und dann habe ich dann noch das Griffbrett aufgeleimt.
Aufleimen des Griffbretts

, , ,

Keine Kommentare

Hals für die Surfcaster

Da die Korpusteile bei einem Arbeitskollegen mit Abricht- und Dickenhobel sind um die Fügekanten zu hobeln habe ich mich an diesem Wochenende mit dem Hals beschäftigt.
Ich habe mich für den Rohling mit den feinen “Nadelstreifen” aus Furnier entschieden.
Halsrohling mit Schablone

Zuerst wurde mit der Vorrichtung für einen 17mm Anlaufring der Oberfräse der Kanal für den Truss-Rod gefräst und später mit einem mit Schleifpapier umwickelten Bohrer der Zugang verrundet.
Vorrichtung zum Fräsen der Nut Der Halsstab in der Nut
Dann wurde per Stichsäge und Oberfräse der Hals in Form gebracht
Form des Halses gesägt und gefräst

Aus einem Rest habe ich ein Kopfplattenfurnier gesägt und auf 2,5 mm Dicke gebracht.
Scheibe Nussbaum für das Kopfplattenfurnier Auf 2,5 mm Dicke gefräst

Dann ich noch das Kopfplattenfurnier aufgeleimt.
Aufleimen des Kopfplattenfurniers

, , ,

Keine Kommentare

Baubeginn Surfcaster #2 in Mary Kaye Nussbaum

Seitdem ich die erste Surfcaster fertig habe (mittlerweile hat sie der neue Besitzer schon abgeholt) brauche ich eine für mich!
Daher habe ich seit einigen Wochen überlegt wie diese aussehen könnte.
Ein goldene Schaller 455 Bridge, die in Chrome auf der #1 ist, habe ich noch liegen. Ich habe noch einige Bohlen Nussbaum im Keller die ich vor einigen Jahren mal bei Karlheinz mitgenommen habe für den Korpus. Halzrohlinge mit angeschäfteter Kopfplatte und Griffbrettrohling sind auch noch da. Und eine Klampfe in Mary Kaye White wollte ich auch schon immer bauen.

Daher zuerst der Plan:
Der Plan für die Surfcaster

Features sollen so werden:
- Korpus Nussbaum, thinline, Mary Kaye White
- Griffbrett Vogelaugenahorn, 25,5″
- Hals mehrstreifig Ahorn mit Wengefurnier
- Komplett schwarzes Binding
- Goldene Hardware
- HB an Bridge und SC an Hals
Welches Pickguard ich nehmen werde, wird sich im Laufe des Projektes entscheiden.
Die Pickups werden auch komplett selber gebaut und gewickelt.

Die Lackprobe:
Die Lackprobe mit leicht durchsichtigem Nussbaum

Zuerst zwei Schichten mit Clou-Flüssigbeize Weiß gebeizt.
Dann zwei Schichten Molotow Signalweiß Transparent

Die Oberfläche wird später dann natürlich mit gefüllten Poren etc.
So ganz kommen die Farben auf dem Foto nicht raus, aber es ist genau wie ich es wollte.

Halsrohling:

Die Halsrohlinge Die Halsrohlinge im Detail
Kanadischer Ahorn, mit Wengefurnier und Streifen
Letzten Samstag ging es im sehr kühlen Keller dann ans Grobe.
Das Rohe Holz, Nussbaum und Ahorn für das Griffbrett

Dem Nussbaum ging es mit der Handkreissäge an den Pelz. Da die Surfcaster eine Decke bekommen soll und es von der Größe der Bohle nicht anders aufging wird der Korpus dreiteilig.
Zuerst wurden die Stücke für die Korpusrückseite zugesägt

Danach wurden die Stücke per Oberfräse auf Dicke gebracht. Am Ende waren noch 34,5 mm übrig. Mit einer Decke von ca. 7mm reicht das vollkommen aus.
Korpusteile auf Dicke fräsen

Die auf Dicke gebrachten Teile:
Die auf Dicke gebrachten Teile

Am Schluss des Tages zum aufwärmen habe ich dann mit der Ryoba-Säge die Decke aufgetrennt. Einige Astansätze/Knötchen sind zu erkennen. Mich stört es nicht, ich finde das eher interessant.
Per Japansäge Holz in Scheiben schneiden Die aufgesägten Scheiben nebeneinander

, ,

Keine Kommentare

Surfcaster für Torsten fertig

In den letzten Tagen ist auch die Gitarre für meinen alten Kumpel Torsten fertig geworden

Features:
Mensur: 25.5″
Griffbrettradius: 12″
Hardware: Chrom
Bridge: Schaller 455
Bridge-Pickup: P90 mit Stabmagneten, selber gewickelt
Neck-Pickup: ROCKINGER Telly Rhythm
Elektronik: Volume und Wahlschalter
Finish: Kwasny Auto-K Racing 2-Schicht-Klarlack über Belton Spectral RAL 6027
Korpusholz: Swamp Ash
Halsholz: Kanadischer Hard Maple
Griffbrett: Palisander mit Binding
Inlays: Perlmut
Sattelmaterial: Knochen
Mechaniken: Kluson

Hier die Surfcaster:

Surfcaster Komplettansicht Der Rücken der Surfcaster

Detailansicht Korpus Weitere Details Die Kopfplatte

, ,

Keine Kommentare

Lester Bass in Blau Metallic

Zwar schon eine Weile fertig, aber die letzten Einstellungen und Justierungen habe ich heute beendet.

Features:
Mensur: 34″
Griffbrettradius: 16″
Hardware: Chrom
Bridge: Hipshot
Pickups: Jazz-Bass-Single Coils, selber gewickelt
Elektronik: Passiv, Vol - Vol - Tone wie beim Jazz Bass
Finish: Kwasny Auto-K Racing 2-Schicht-Klarlack über Kwasny Auto-K Brilliant Metallic Le Mans blau
Korpusholz: Erle mit Ahorn Decke
Halsholz: Feldahorn von Holzkarle
Griffbrett: Wenge mit Binding
Inlays: Perlmut
Sattelmaterial: Ebenholz
Mechaniken: Duesenberg

Hier der Lester Bass in Blau Metallic:

Front des Lester Bass Die Rückseite

Der Body Detailansicht Detailansicht Detailansicht

, , ,

Keine Kommentare

Jazzmaster Hardtail in Sparkle Red fertig

Vor einigen Monaten habe ich mal einen Versuch unternommen einen Body mit Sparkles zu lackieren. Dazu habe ich die Form einer Jazzmaster gewählt.

Hat zwar eine Weile gedauert und einiges an Klarlack verschlungen, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Features:
Mensur: 25,5″
Griffbrettradius: 12″
Hardware: Chrom
Bridge: Wilkinson
Pickups: Jazzmaster Single Coil, selber gewickelt, Neck 7,8 kOhm, Bridge 9,6 kOhm
Finish: Kwasny Auto-K Racing 2-Schicht-Klarlack mit roten Sparkles von specialistpaints.com
Korpusholz: Erle
Hals: Flamed Maple, einteilig, Skunkstripe aus Wenge
Sattelmaterial: Knochen

Hier die Jazzmaster Hardtail in Sparkle Red

Jazzmaster in Sparkle Red Jazzmaster in Sparkle Red, der Rücken
Jazzmaster in Sparkle Red Jazzmaster in Sparkle Red Jazzmaster in Sparkle Red Jazzmaster in Sparkle Red

Jazzmaster in Sparkle Red, Hals aus Riegelahorn Jazzmaster Pickups, kurz nach dem Wachsbad

, , ,

Keine Kommentare

Jazzmaster Pickups gewickelt

Heute habe ich meine Vorrichtung zum Wickeln von Pickups mal wieder aufgebaut.

Ich habe dann direkt Pickups für eine Jazzmaster gewickelt. Die Gitarre dazu folgt in den nächsten Tagen.

Diesmal habe ich Flatwork und Magnete bei www.mojotone.com bestellt und verarbeitet.

Gerade frisch gewickelt, Jazzmaster Pickups Gerade frisch gewickelt, Jazzmaster Pickups

Keine Kommentare

Surfcaster für Torsten (Fortschritt)

So, nach einiger Zeit gibt es nun mal wieder ein Update, diesmal von der Surfcaster.

Sie wurde mit RAL 6027 lackiert und bekam dann einige Schichten Klarlack.

Der Hals ist bereits fertig poliert und der Body soll noch eine Schicht Klarlack bekommen bevor es ans Fertigstellen geht.

Surfcaster Body mit Schaller Bridge Surfcaster, Teile zusammengelegt

, , ,

Keine Kommentare

Thinline Tele Bass (No. 3) “Obstkorb” fertig

So, jetzt ist er fertig!
“Obstkorb”, weil Kirsche, Apfel und Zwetschge verbaut wurden.

Die Single-Coils klingen richtig nach Vintätsch!

Einen Deckel für des E-Fach gibts auch demnächst in white Pearl, wie das Pickguard.

Features:
Mensur: 34″
Griffbrettradius: 7,25″
Hardware: Chrom
Bridge: Wilkinson
Pickups: P-Single Coil, selber gewickelt
Finish: Kwasny Auto-K Racing 2-Schicht-Klarlack
Korpusholz: Kirsche
Decke: Flamed Maple
Halsholz: Zwetschge
Griffbrett: Apfel
Inlays: Makassar Ebenholz
Sattelmaterial: Knochen
Mechaniken: Hipshot Ultra Lights

Hier die Bilder vom Thinline Tele Bass:
img_4722 img_4723 img_4727 img_4729 img_4732 img_4733 img_4737 img_4739 img_4744

, ,

Keine Kommentare